Start dieses Typesetter-Blogs

Hier entsteht ein neues Typesetter-Blog-Projekt | 9/21/2017 | Comments: 1

Hallo lieber Blogleser, du befindest dich in meinem neuen Blog-Projekt auf Basis des Typesetters Flat File CMS. Das Projekt ist entstanden, weil ich dieses CMS nochmals entdecken konnte. Früher gab es wohl irgendwelche Probleme mit der Handhabung oder ich fand einfach keinen grösseren Gefallen an diesem Flat File CMS.

 

Mittlerweile war die neue Version 5.1.0 erschienen und ich hoffe, dass es dieses Mal besser klappen wird. So gesehen, habe ich das Typesetter-Blog nun komplett eingerichtet. Ich setze hier auf das Garage-Theme, welches eine Datei namens template.php hat. Das machte mir möglich, auch die Cookie Bar und andere Codes einzufügen. 

Die template.php hat doch einen "head"-Bereich, wo die Cookie Bar als Code hinkommt. Dazu kann ich mich nochmals im separaten Post bei Zeiten gerne äussern. 

Der Ckeditor ist sehr gut und bringt den Browser Spell Check mit. Damit kann ich super gut arbeiten und herumwerkeln. Mit PHP-Code-Schnipseln kannst du im Ckeditor auch gut umgehen, denn das Code-Werkzeug ist vorhanden. Das teste ich schon demnächst, denn meine CMS-Tutorials enthalten auch welche Code-Schnipsel. Mal sehen, wie der Code dann im Frontend aussieht. 

Manche Plugins erzeugten Fehler

Das trifft auf G-Analytics/Piwik-Plugin zum Beispiel und diese Error-Meldung im Header, die immer angezeigt wird, nervt einfach. Ich habe die jeweiligen Plugins dann komplett entfernt und wenn hier im Blog mehr los ist, binde ich den anonymisierten G-Analytics-Code direkt in der template.php ein. Das setzte ich bereits auf https://webmasterwelten.de um und auch hier wird es bald kommen. 

Adsense und Shariff Buttons sind bereits an Bord

Das setzte ich heute in der Nacht um und Shariff Share Buttons sogar mit den Zählern, wobei die Counts nur von G+ angezeigt werden. Etwas anderes habe ich auch nicht erwartet. Früher war es schon so und mit neuer Shariff-Version auch nicht viel anders. 

Typesetter Flat File CMS erlaubt das Frontend-Live-Editing, was nichts anderes bedeutet, dass du direkt im Frontend deine Inhalte bearbeiten und speichern kannst. Das ist doch mal sehr praktisch und sehr anders als bei dem üblich eingesetzten Wordpress CMS. Eine Abwechslung ist es alle Male und auch gut so. Ich mag alle OpenSource CMS im Portfolio und zahlreiche Erfahrungen dürfen demnach gesammelt werden.

Welche Themen werden dich hier erwarten?

Nun, ich denke, dass ich zu Typesetter CMS und OpenSource Tools alles verbloggen kann. Reine Blogger-Themen kann man mal mitreinschieben oder es werden auch mal Projektreviews sein, um auf das eine oder das andere Projekt im Portfolio aufmerksam zu machen. Mal schauen, was sich ergeben wird. Sehr oft muss ich hier nicht bloggen, denn mehr Posts als in den Stammblogs wie dem https://internetblogger.de kann ich nicht bringen. 

Sehr nützliches Feature im Ckeditor ist der erweiterte Link-Dialog, denn du kannst zum Beispiel mit noFollow-Links arbeiten, was ich sehr begrüsse. Nur fremde Links werden doFollow sein. Eigene Links setzte ich schon lange mit noFollow-Attribut. Das ist hier möglich. 

Zum Schluss wünsche ich dir hier viel Spass beim Stöbern. Inhalte werden nach und nach folgen. Das Projekt hier wird dann ganz normal im Portfolio aufgenommen, bepostet sowie promotet. 

by Alexander Liebrecht


Comments

Alexander Lierbecht   9/21/2017

Hallo Blog, ich teste mal die Kommentare. Hier bekommst du als Kommentierer sogar doFollow-Links, wofür ich sorgte. Aber für Spamschutz nutze ich einmal das Recaptcha und einmal eine Mathe-Captcha, ich denke, dass dieser Spamschutz stark genug sein wird.

Leave Comment





  • 8 times 8 equals